Nach der ersten, bei einigen noch unruhigen Nacht, begann, wer hätte es gedacht, ein neuer Tag. Der erste ganze um genau zu sein. Nicht alle Konfis gingen mit freudigsten Erwartungen an diesen heran, verständlich, da ja allgemein gilt, dass Kirche und Glauben grundsätzlich langweilig und schnöde sind. Doch im Laufe des Tages, den ein Jeder nutzte, neue um Freunde zu finden und alte Bekanntschaften aufblühen zu lassen wurden die Konfis eines Besseren belehrt. Es war großartig zu beobachten wie aktiv und ausgelassen die jungen Menschen an unserem Programm teilnahmen. Ein großartiges Feedback bezeugten, wieviel Spaß alle zusammen hatten. Wir haben tolle Gruppenspiele gespielt, standen in tiefem Dialog über unseren individuellen Glauben und erlebten zusammen eine Gemeinschaft, welche in kürzester Zeit zu etwas Großem wurde. Spaß hatten wir alle und war in großem Maße gegeben. Uns als Team, welches im Vorfeld selbstredend voller Aufregung auf diesen ersten Tag blickte, trieb es Gänsehaut auf die Arme als wir sahen, wie gut und engagiert die Teilnehmer unser gemeinsam erarbeitetes Programm annahmen. Wir freuen uns wie verrückt auf die kommenden Tage und den Konfis scheint es ebenso zu gehen. Super! Kaputt und geschafft, doch keineswegs müde unserer Arbeit gehen wir gemeinsam in diese zweite Nacht. Morgen geht’s mit voller Kraft weiter.

 

Freddy B. (Teamer Konfi-Camp 2017)

Daniel Christian Geßner

Daniel Christian Geßner

Wenn ich gerade nicht arbeite, dann bin ich bei meiner Familie, bei Freunden oder mit dem Fahrrad unterwegs. Ich liebe Musik, die Natur, bin zum Leid vieler Menschen bewegungsfreudig, fotografiere gerne und mag erfrischende Gedanken, die uns Menschen Alternativen aufzeigen, um die diese Welt ein wenig besser zu machen.