“Momentmal” – Ein kurzer theologischer Input.

Dies ist das erste “Momentmal”. Wir Jugendlichen wollen monatlich unsere Gedanken mit euch teilen.

Ich habe mich für den PsalmPsalm ‪103,1-2.3-4.8-9.11-12 entschieden, da dieser in der Tageslosung steht und ich ihn passend finde.

Lobe den Herrn, meine Seele,
und alles in mir seinen heiligen Namen!
Lobe den Herrn, meine Seele,
und vergiss nicht, was er dir Gutes getan hat:
Der dir all deine Schuld vergibt
und all deine Gebrechen heilt,
der dein Leben vor dem Untergang rettet
und dich mit Huld und Erbarmen krönt.
Der Herr ist barmherzig und gnädig,
langmütig und reich an Güte.
Er wird nicht immer zürnen,
nicht ewig im Groll verharren.
Denn so hoch der Himmel über der Erde ist,
so hoch ist seine Huld über denen, die ihn fürchten.
So weit der Aufgang entfernt ist vom Untergang,
so weit entfernt er die Schuld von uns.

 

Mir sagt dieser Psalm, dass jeder Mensch niemals vergessen darf, wo er oder sie herkommt und das mein Zuhause und Gott immer für einen da sind. Mit Ihnen kannst du dich über alles unterhalten und Gott hört uns zu, wenn wir ihm etwas anvertrauen, wenn wir in Not sind. Der Herr ist uns gnädig, eine wunderbarer Eigenschaft.

Daniel Christian Geßner

Daniel Christian Geßner

Wenn ich gerade nicht arbeite, dann bin ich bei meiner Familie, bei Freunden oder mit dem Fahrrad unterwegs. Ich liebe Musik, die Natur, bin zum Leid vieler Menschen bewegungsfreudig, fotografiere gerne und mag erfrischende Gedanken, die uns Menschen Alternativen aufzeigen, um die diese Welt ein wenig besser zu machen.