Endlich war es soweit!


Nach unseren wochenlangen Vorbereitungen, von Überarbeitung des Programms bis hin zum Aufbau vor Ort, ging es mit über 150 Konfirmanden und Konfirmandinnen nach Schönhagen aufs Konfi-Camp.

Dort angekommen wurden alle in ihre jeweilige Familiengruppe eingeteilt, in welcher sie die Woche über gemeinsam gewohnt und mit ihren Teamern zusammen gearbeitet haben.

Mit einem Roten Faden über die ganze Woche hinweg ging es im Rahmen des Glaubens um verschiedenste Themen oder Angebote.
Egal ob nun in der Gruppe diskutiert und geredet wurde, verschiedenste Workshops angeboten wurden oder es auf Wanderung ging, es war für jeden etwas dabei.

Ein ganz besonderer Tag, nicht nur für die Täuflinge, war natürlich der fünfte: der Tauftag.
Aber nicht nur dieser war es – jeder Tag war besonders und an jedem Tag erlebte man etwas Neues und Spannendes.
Auch das Sportfest, die wunderschönen Andachten, die wilde Disko am letzten Abend oder die kleinen Albernheiten zwischendurch waren besonders, besonders schön.

Am Ende hat alles zusammen eine unvergessliche Woche ergeben.
Mit jedem einzelnen Stück wurde es zu einer wunderbaren Zeit gemacht und wir freuen uns schon, im nächsten Jahr wieder so ein geniales Konfi-Camp planen und erleben zu dürfen.

– Merle Sarge (Teamerin) –

Daniel Christian Geßner

Daniel Christian Geßner

Wenn ich gerade nicht arbeite, dann bin ich bei meiner Familie, bei Freunden oder mit dem Fahrrad unterwegs. Ich liebe Musik, die Natur, bin zum Leid vieler Menschen bewegungsfreudig, fotografiere gerne und mag erfrischende Gedanken, die uns Menschen Alternativen aufzeigen, um die diese Welt ein wenig besser zu machen.