Konfi-Camp 2018. 3. Tag „Zwischen Himmel und Erde!“

Zwischen Himmel und Erde waren wir heute unterwegs auf der Himmelsleiter des Erzvaters Jakobs. Geweckt von strahlender Sonne durchliefen die Konfis nacheinander auf den Tag verteilt 8 Stationen, auf denen sie ihre Lebenswelt mit der des Alten Testaments in Verbindung bringen konnten.

So konnten z.B. Erfahrungen mit einer Glaubensleiter sammeln oder ihre Version von Altar Jakobs in Bet-EL bauen.

 

 

 

 

Am Abend gab es die Möglichkeit sich in verschiedenen Workshops, aber es blieb immer noch Zeit für Besuche am Strand, Sport auf den diversen Spielfeldern der Anlage und natürlich mit den anderen schnacken und Spaß haben. Mit zufriedenen Gesichtern endete der Tag mit der Abendandacht.

Dort zeigte sich noch ein kleiner Poet: “Gartenarbeit: Ich sense das Gras zum Spaß. ein Laubfrosch verweilt zerteilt. Zwei große Augen schaun mich an. Ich sag, ich bin der Sensenmann. Einen Einschnitt im Leben soll’s geben. Ein lehrreicher Tag. Quack! Semjén Husen

Geschrieben von Wilhelm Nordmann

Daniel Christian Geßner

Daniel Christian Geßner

Wenn ich gerade nicht arbeite, dann bin ich bei meiner Familie, bei Freunden oder mit dem Fahrrad unterwegs. Ich liebe Musik, die Natur, bin zum Leid vieler Menschen bewegungsfreudig, fotografiere gerne und mag erfrischende Gedanken, die uns Menschen Alternativen aufzeigen, um die diese Welt ein wenig besser zu machen.